Dreigestirn 2013 / 2014

 

Vielen Dank für eine super Session 2013 / 2014

 

 

Freud zo han un Freud zo maache, un vür allem vill zo laache; dozo han mir Jonge uns em Dreijesteen jefunge!

 

                                                              

 

Unter diesem Motto sind wir in eine tolle Session gestartet, die leider schon wieder vorbei ist.

 

Zu unseren unvergesslichen und bewegenden Momenten gehörten die Einzüge und Auftritte in den voll besetzten Festzelten, ganz besonders bei den Veranstaltungen in Oberembt. Weitere Highlights waren der Rosenmontagszug in Oberembt, mit einem Rekord von mehr als 4 Stunden Laufzeit und der Zug in Esch.

 

Besonders gefreut hat uns der unerwartete Erfolg, des von uns organisierten 1. Oberembter Weihnachtsmarktes, der Besucher aus Nah und Fern anlockte.

 

Wir möchten uns bei allen bedanken, die uns das alles ermöglicht haben!

 

Ganz besonderer Dank gilt unserem großen, tollen Gefolge, der KG Kluet un Rekelieser, dem Stoßtrupp, allen Sponsoren sowie allen Jecken, die mit uns zusammen gefeiert haben.

 

Wir wünschen der KG, sowie dem neuen Prinzenpaar und allen Jecken eine wunderschöne Session 2014 / 2015!

 

Jungfrau Lotti               Prinz Rolf I.               Bauer Gerd

 

Prinzenführer Johann

 

 

 

 

 


 

 

Dreigestirn vom Campingplatz

 

Gute Nachrichten von der KG Kluet un Rekelieser: In der kommenden Session haben die Jecken aus Oberembt wieder ein Dreigestirn. Prinz, Bauer und Jungfrau kennen sich vom Campingplatz. Wir stellen das Dreigestirn vor.  (Von Britta Wonnemann)

 


Elsdorf-Oberembt. 

Die KG Kluet un Rekelieser hat in der kommenden Session wieder ein Dreigestirn. Die Idee dazu entstand spontan am Rosenmontag in diesem Jahr. Schon länger schauen Rolf Hurtz und Johannes Lembke, die sich seit 30 Jahren durch den aktiven Karneval kennen, gemeinsam den „Zoch“ in Oberembt. Vor zwei Jahren brachte Hurtz Gerd Lenzen mit dazu, in diesem Jahr Lothar Bornewasser. „Wir drei kennen uns schon lange vom Campingplatz in der Eifel“, erklärt Hurtz. Es wurde zunächst verabredet, im kommenden Jahr aktiv am Zug teilzunehmen, und die Idee steigerte sich bis zum Beschluss, das Dreigestirn zu bilden. „Wir haben unsere Frauen gefragt, und die waren gleich begeistert“, berichten die Jecken.

Hurtz wird in der Session als Prinz Rolf I. durch die Säle ziehen. Der gebürtige Oberembter lebt heute in Rödingen, nimmt aber noch an Festen im Heimatort teil, feiert auch Karneval kräftig mit. 1981 war er sogar Prinz im Kinderdreigestirn. Das lag in den Genen, denn Vater Paul war 1955 Prinz und 1978 Bauer im ersten Dreigestirn von Oberembt. Rolf I. ist Mitglied der Oberembter Feuerwehr und auch beruflich bei der Feuerwehr in Düsseldorf tätig. Die Familie des 46-Jährigen ist ebenfalls karnevalsbegeistert.

Karneval im Blut

Der künftige Bauer Gerd ist im gleichen Alter wie der Prinz und lebt in Rommerskirchen. Als gebürtigem Kölner wurde ihm der Karneval in die Wiege gelegt. Der Meß- und Regeltechniker begleitet seinen Sohn oft zu Tischtennisturnieren und Ligaspielen des TTC GW Vanikum. Sein Hobby sind funkgesteuerte Modelle, zudem schlägt sein Herz für den 1. FC Köln.

Dennoch versteht er sich mit Bornewasser als künftiger Jungfrau Lotti – der 50-Jährige ist Leverkusen-Fan. Er wurde dort geboren, lebt heute in Geilenkirchen und arbeitet bei der Zollverwaltung. Der Karneval liegt der ganzen Familie im Blut. Zudem fährt die Jungfrau gerne Ski, alle zwei Jahre wird daher der Sommerurlaub in den Winter verlegt.

Begleitet wird das Dreigestirn von Prinzenführer Johann, der Einzige, der in Oberembt lebt. Der 54-Jährige ist für das Gesundheitsamt des Rhein-Kreises Neuss tätig und schon lange Mitglied der KG. Er war zwischen 1994 und 1996 jedes Mal im Dreigestirn, zweimal als Prinzenführer und einmal als Jungfrau. Der ganze Stolz sind die vier Enkel, zudem fährt der Prinzenführer sehr gern Motorboot.

Proklamation am 4. Januar

Jetzt freuen sich die vier auf die Proklamation am 4. Januar im Rahmen der Prunksitzung. Zuvor laden sie aber schon zur Rasur der Jungfrau ein, am Samstag, 12. Oktober, 19 Uhr, im Bürgerhaus Oberembt. Zudem wollen sie einen Weihnachtsmarkt am 23. und 24. November organisieren.

Präsident Bernd Neumann ist froh über den Einsatz: „Es ist ja immer schwieriger, ein Dreigestirn zu finden.“ Zuletzt hatte es ein Frauendreigestirn gegeben, 2011 ein Kinderdreigestirn, davor zwei Jahre lang keine Tollitäten. Für 2015/16 stehe ein Dreigestirn in den Startlöchern, wusste Neumann. Hoffentlich finde sich für das Jahr davor auch eines. Leider fehle es an karnevalistischen Angeboten für Kinder. Zum Glück seien aber die Veranstaltungen im Festzelt inzwischen gut besucht. Wegen Ärger mit Anwohnern wird das Zelt nicht mehr in der Dorfmitte, sondern am Rand aufgebaut.

 

(Quelle: www.ksta.de)

 

   

Die KG auf Facebook  

   

Sie wollen Mitglied werden?

Kein Problem!

Beitrittserklärung & Lastschriftermächtigung (PDF)

Beitrittserklärung (PDF)

Lastschriftermächtigung (PDF)

(Rechtsklick / Ziel speichern unter...)

   

Aktuelle Festschrift  

   
© Copyright © 2012 -2017 KG "Kluet un Rekelieser" Oberembt. Alle Rechte vorbehalten.